www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 10. März 2017 18:47

"Lasst uns drei Hütten bauen!"

(stjosef.at/predigten) (JSp) Als die Apostel Petrus, Johannes und Jakobus mit Jesus auf dem Berg waren und er vor ihren Augen verklärt, d.h. im Lichtglanz verwandelt wurde, da stockte ihnen gleichsam der Atem. Was sie hier sahen und mitbekamen, war unerhört!

Für einige Minuten – oder war es länger? – waren die Jünger herausgerissen aus dem gewöhnlichen Alltag. Sie durften Dinge sehen, die sie nie für möglich gehalten hätten. Bevor sie gemeinsam mit Jesus auf den Berg Tabor gestiegen waren, hatte er ihnen noch Verschiedenes anvertraut, was seine Person und sein künftiges Schicksal betraf: Er würde verraten werden und dann in Jerusalem den Tod erleiden. Doch am dritten Tag würde er auferweckt werden. Und dann hatte Jesus seine Jünger noch eingeladen, sich selbst zu verleugnen und täglich das je eigene Kreuz zu tragen. Am Schluss dieser Belehrungen stand die geheimnisvolle Ankündigung: „Amen, ich sage euch: Von denen, die hier stehen, werden einige den Tod nicht schmecken, bis sie den Menschensohn in seinem Reich kommen sehen.“ (Mt 16,28)

Und nun schien sich genau dies zu erfüllen: Die beiden Brüder Jakobus und Johannes und auch Petrus, der Felsenmann, durften die Herrlichkeit des Herrn schauen.

Lesen Sie die Homilie von Prof. Josef Spindelböck zum 2. Fastensonntag A in vollem Wortlaut!

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2017