www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 14. April 2017 09:38

Das einzigartige Opfer Jesu Christi am Kreuz

(stjosef.at/predigten) (JSp) Unsere evangelischen Mitchristen begehen den Karfreitag als höchsten kirchlichen Feiertag. Aus diesem Grund ist dieser Tag in Deutschland generell arbeitsfrei, in Österreich jedoch nur für die Angehörigen der evangelischen Kirche des Augsburger und des Helvetischen Bekenntnisses, für die Altkatholiken und die Methodisten. Warum aber ist dieser Tag so einzigartig, und wie sehen wir als katholische Christen die Bedeutung dieses Tages?

Tatsächlich ist der Karfreitag auch aus katholischer Sicht einzigartig; wir sehen diesen Tag allerdings in enger Verbindung mit dem, was kommt. Das heißt wir feiern den Tod Christi am Kreuz immer schon in Verbindung mit seiner Auferstehung. Von daher ist für uns das Osterfest als Feier der Auferstehung Christi die Vollendung und der Mittelpunkt des Kirchenjahres.

Für das Heil der Menschen ist unser Herr Jesus Christus am Kreuz gestorben. Der Sohn Gottes ist gekommen, um unsere Schuld zu sühnen. Nicht wir Menschen sind aus uns selbst in der Lage, uns frei zu sprechen von der Sünde; wir brauchen einen Erlöser. Gott selbst tritt in seinem menschgewordenen Sohn Jesus Christus an unsere Stelle. Jesus nimmt die Schuld der Menschen auf sich und schenkt uns Heil und Vergebung.

Lesen Sie die Homilie von Prof. Josef Spindelböck zum Karfreitag in vollem Wortlaut!
Es gibt auch eine Homilie von Pfr. Christian Poschenrieder.

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2017