www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Son 4. Juni 2017 19:59

Loretto-Pfingsttreffen in Salzburg mit 7000 jungen Menschen

(kathpress.at)  "Da geht mein Salesianerherz auf" - mit diesen Worten dankte der Passauer Bischof Stefan Oster auf seiner Facebook-Seite den rund 7.000 Jugendlichen, mit denen er am Samstag im Salzburger Dom nicht nur seinen Geburtstag, sondern auch ein "Fest der Jugend" feiern konnte. Die Jugendlichen sind auf Einladung der Loretto-Gemeinschaft in Salzburg zusammengekommen, um "Freundschaft mit Jesus" zu suchen und zu leben und "Zeugen und Zeuginnen des Glaubens" zu sein, so Oster weiter. Rund 70 Jugendliche aus Passau hatten Oster nach Salzburg begleitet und ihm u.a. im Salzburger Dom ein Ständchen zu seinem 52. Geburtstag gesungen.

Am Samstagnachmittag hatte der Bischof eine Katechese im Salzburger Dom gehalten und die versammelten Jugendlichen dabei ermutigt, sich in ihrem Leben ganz Gott anzuvertrauen: "Wenn du in der Gegenwart des Vaters bist, dann lebst du frei", rief der den Jugendlichen zu - und er lud sie zugleich ein, das Sakrament der Beichte neu zu entdecken: "In der Beichte kannst du ihm alles bringen und immer wieder neu anfangen. Der Vater kennt dich und er kommt dir entgegen. Im Himmel ist ein Fest für jeden der umkehrt." 

Tausende Jugendliche folgten beim anschließenden "Abend der Barmherzigkeit" der Einladung zur Beichte: nicht nur im Dom selbst standen dafür dutzende Priester zur Verfügung, auch am Domplatz konnten die Jugendlichen beichten.

Bis Pfingstmontag wird den Teilnehmern unter dem Motto "neues feuer braucht das land" ein vielfältiges Programm mit Gottesdiensten, Musik, Vorträgen und Workshops geboten. Zum 18. "Fest der Jugend" sind dafür nicht nur Katholiken nach Salzburg gekommen, sondern auch junge Menschen aus den evangelischen und orthodoxen Kirchen sowie diversen Freikirchen.

Der Pfingstsonntag startete mit einem von Erzbischof Lackner geleiteten Hochamt. Am Abend (19.30 Uhr) wird auf der Festung Hohensalzburg für Stadt und Land gebetet. Am Pfingstmontag wird im Dom das Sakrament der Firmung gespendet (11 Uhr). Zuvor hält "Fest der Jugend"-Organisator Georg Mayr-Melnhof eine Katechese für die Jugendlichen.

Bei der Eröffnung des Pfingstwochenendes am Freitagabend hatte der Salzburger Erzbischof Franz Lackner in einem Grußwort in Form einer persönlichen Erinnerung an seine Zeit als UNO-Soldat den Wert der Bibel-Lektüre unterstrichen: "Da habe ich bemerkt, dass es einen liebenden Gott gibt, der auf uns demütig wartet und sich nicht aufdrängt", wandte sich Lackner an die Jugendlichen und wünschte ihnen, dass auch sie Gott auf diese Weise an diesem Wochenende erfahren dürfen.

Die Loretto-Gemeinschaft ist eine in Österreich entstandene katholische Bewegung. "Loretto" ist die deutsche Schreibweise des italienischen Marienwallfahrtsortes Loreto, wo im Inneren der dortigen Basilika der Überlieferung nach das Geburtshaus Marias, der Mutter Jesu bewahrt wird. Der Legende nach trugen Engel das kleine, im Grunde nur aus drei fundamentlosen Mauern bestehende Bauwerk 1295 nach Loreto, wo es heute von einer weithin sichtbaren Barockbasilika umschlossen wird.

Das gesamte Programm in Salzburg wird auf Radio Maria und via Livestream auf www.festderjugend.at im Internet übertragen. Rund 300 Freiwillige arbeiten bei der Organisation und am Fest selbst mit. (Infos: www.loretto.at)

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2017