www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 26. Aug 2017 08:16

Fatima-Mission Wien ersucht Papst Franziskus um Weltgebetstag im Geiste Fatimas

(stjosef.at) Der Newsletter Sankt Josef dokumentiert folgende Stellungnahme der Fatima-Mission, Wien:

=====

Das Gnadenjahr „100 Jahre Fatima“ hat zu einer tiefen Reflexion über die Botschaft der Gottesmutter, die sie durch die Seherkinder an die ganze Welt gerichtet hat, geführt. Der Besuch von Papst Franziskus am 13. Mai d.J. in Fatima hat in den Medien weltweit Beachtung gefunden. Dennoch hat man den Eindruck, dass dies noch nicht alles gewesen sein kann - denn der versprochene TRIUMPH DES UNBEFLECKTEN HERZENS MARIENS ist noch nicht eingetreten. Aber wie sehr hätte die aus unzähligen Wunden blutende, von so viel Gewalt und Grausamkeit geschlagene Menschheit diesen Triumph der Liebe nötig! 

Am 13. 5. 2010 hat Papst Benedikt XVI. in Fatima gesagt: „Wer glaubt, daß die prophetische Mission Fatimas beendet sei, der irrt sich. In sieben Jahren werdet ihr euch erneut hier einfinden zur Feier des 100-Jahr-Jubiläums der Erscheinungen jener Frau, die „vom Himmel gekommen ist“ und als Lehrerin die Seherkinder in die innerste Erkenntnis der dreifaltigen Liebe eingeführt und sie dazu angeleitet hat, sich an Gott als dem schönsten Gut ihres Lebens zu erfreuen. Durch diese gnadenvolle Erfahrung haben sie zur Liebe Gottes in Jesus gefunden. Möge in den sieben Jahren, die uns noch vom hundertsten Jahrestag der Erscheinungen trennen, der angekündigte Triumph des Unbefleckten Herzens Mariens zu Ehren der Allerheiligsten Dreifaltigkeit näherkommen“.

Eine große Idee, ein großer Plan ist geschenkt worden: Am letzten Tag im Fatimajahr, am Tag des Sonnenwunders, am 13. Oktober 2017, soll ein WELTGEBETS- und BUSSTAG IM GEISTE FATIMAS mit der BITTE AN GOTT um den baldigen TRIUMPH DES UNBEFLECKTEN HERZENS MARIENS WELTWEIT STATTFINDEN. Gebetstag: Wir kennen die wiederholte dringende Bitte Mariens in Fatima: „Betet, betet viel und bringt Opfer für die Sünder, denn viele gehen verloren, weil sie niemanden haben, der für sie betet und opfert! Wenn man tut, was ich euch sage, wird FRIEDE sein!“ Bußtag: Gemäß dem Wort des Engels (3. Fatima-Geheimnis): „Buße, Buße, Buße!“. 

An diesem Tag soll der Rosenkranz gebetet und die Hl. Messe zu Ehren der Rosenkranz-Königin gefeiert werden. Pfarrer mögen an diesem Tag ihre Pfarre, Bischöfe ihre Diözese, der Hl. Vater die Kirche und die ganze Menschheit den heiligsten HERZEN JESU und MARIENS WEIHEN. Ebenso sollen sich Orden, Gemeinschften, Familien und Einzelpersonen weihen: der Start einer Weihe-Bewegung mit dem Ziel eines entschiedenen Lebens mit Gott und der Kirche in der Liebe der heiligsten Herzen Jesu und Mariens. 

Besonders wichtig wäre es, das Bischöfe, Priester und Gläubige diese Bitte dem Heiligen Vater Papst Franziskus übermitteln. Die Adresse lautet: 

PAPST FRANZISKUS, Palazzo Apostolica, 0120 CITTA DEL VATICANO, ROM - ITALIEN.

Günther Zoppelt                              Susanne Felbermayer                     

Fatima-Mission, 1180 Wien, Gentzgasse 122/1. kath.neuevangelisierung@aon.at

                                               Tel+Fax (0043)1/478 83 76

====

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2017