www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 10. Feb 2018 10:53

Tut alles zur Verherrlichung Gottes!

(predigtdienst.net) Ein Rabbi verließ einmal seine Schüler und wird von ihnen gefragt, was er denn jetzt tue: „Ich gehe, um ein frommes Werk zu tun.“ „Welches denn?“, fragten die Schüler. „Ich gehe ins Bad.“ „Ins Bad? Was ist denn daran fromm?“ stutzten die Schüler.

Der Rabbi tut das, was uns Paulus im Korintherbrief ans Herz legt. „Ob ihr esst oder trinkt: tut alles zur Verherrlichung Gottes!“ Macht daraus ein frommes Werk! Auch bei uns Christen gibt es natürlich viele Heilige, die genau das gelebt haben. Der Wahlspruch des heiligen Ignatius lautet dementsprechend: Alles zur größeren Ehre Gottes! Auch hier wird ausgedrückt, dass ich nicht nur, wenn ich bete, beim lieben Gott sein kann, sondern alles dem lieben Gott schenken soll. Alles, was ich während des Tages tue, soll zur Ehre Gottes geschehen.

Die heilige Theresia von Avila legt ihren Mitschwestern folgendes ans Herz, die sich darüber beklagten, dass sie in der Küche arbeiten müssen, während die anderen Schwestern in der Kirche betrachten und bei Jesus sein dürfen: „Christus ist auch mitten unter den Kochtöpfen.“ Und dann drückt sie ähnlichen Gedanken wieder mit folgenden Worten aus. Sie sagt: Wenn fasten, dann fasten, wenn Rebhuhn, dann Rebhuhn. Jetzt in der Faschingszeit ist noch nicht die Zeit des Fastens gekommen. „Es werden aber Tage kommen, da ist ihnen der Bräutigam genommen und dann werden sie fasten.“ Das hat Jesus schon vor 2000 Jahren angekündigt. ...

Lesen Sie die aktuelle Predigt zum 6. Sonntag im Jahreskreis B von Pfarrer Christian Poschenrieder in vollem Wortlaut!

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2018