www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 17. Feb 2018 11:26

Bischof Küng: Fastenhirtenbrief 2018

(presse.kirche.at) Der St. Pöltner Diözesanbischof DDr. Klaus Küng hat einen Fastenhirtenbrief vorgelegt, der am 18.02.2018 in den Kirchen verlesen wird. Darin schreibt der Bischof:

Einmal mehr sind wir am Aschermittwoch in die Fastenzeit eingetreten und bitten Gott, er möge uns durch diese Zeit der Umkehr und der Buße die Gnade schenken, in der Erkenntnis Christi voranzuschreiten und die Kraft seiner Erlösungstat durch unser Leben aus dem Glauben sichtbar zu machen (vgl. Tagesgebet 1. Fastensonntag). Gott spricht uns alle an. Am 1. Fastensonntag vernehmen wir die Botschaft: „Nachdem man Johannes ins Gefängnis geworfen hatte, ging Jesus wieder nach Galiläa; er verkündete das Evangelium Gottes und sprach: Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium“ (Mk 1,14).

Wir müssen wachsam sein, um uns nicht durch die in unserer Wohlstandsgesellschaft weit verbreitete Lauheit anstecken zu lassen. Viele Menschen haben das religiöse Leben weitgehend oder ganz aufgegeben, nicht wenige begnügen sich mit einem nur fallweisen Mittun bei bestimmten Anlässen und Feiern. Ihnen ist das religiöse Leben anscheinend nicht besonders wichtig.

Der Bischof erinnert dann insbesondere an das tägliche Gebet, die Mitfeier der heiligen Messe an Sonn- und Werktagen und den fruchtbringenden Empfang des Bußsakramentes.

Lesen Sie den Hirtenbrief in vollem Wortlaut!

 

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2018