www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 24. Feb 2018 09:04

Herr, zeige uns dein Antlitz!

(stjosef.at)  Wie konnten die Menschen damals vor 2000 Jahren Jesus kennen lernen? Wir wollen diese Frage stellen, weil sie uns helfen soll, dass auch wir unseren Herrn Jesus Christus noch besser kennen und lieben lernen! Herr, zeige uns dein Antlitz!

Das Evangelium des 2. Fastensonntags nach dem Evangelisten Markus zeigt uns, wie die Apostel und Jünger Jesu ihn erlebt haben und wie er sich dreien von ihnen in besonderer Weise geoffenbart hat. War eine solche Offenbarung nötig? Ja, gewiss! Denn die Apostel waren zwar mit Jesus unterwegs, aber sie verstanden vieles von dem noch nicht, was er sagte und tat. Sie waren begeistert von ihm, und doch hatten sie noch einen ungefestigten Glauben. Was uns im Rückblick klar ist: „Jesus ist der Sohn Gottes“, das musste den Aposteln erst von Gott dem Vater mitgeteilt werden. Und tatsächlich geschah ein solches Offenbarungsereignis auf dem Berg, wo sie mit Jesus beisammen waren. Plötzlich wurde unser Herr vor den Augen der Apostel Petrus, Jakobus und Johannes verklärt, also verherrlicht. Es heißt, dass sein Gewand so weiß war, wie es kein Bleicher machen kann. Jesus war von göttlichem Licht durchstrahlt. Eine Stimme aus dem Himmel aber bezeugte ihn als den geliebten Sohn Gottes. „Dieser ist mein geliebter Sohn, auf ihn sollt ihr hören.“ (Mk 9,7b)

Lesen Sie die Homilie zum 2. Fastensonntag im Wortlaut!

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2018