www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 3. März 2018 11:06

In Jesus Christus ist uns das Heil in Fülle geschenkt

(spindelboeck.net) Die Fastenzeit, die wir als „ Österliche Bußzeit “ begehen, hilft uns, den Blick des Herzens auf Gott zu richten. Gott selbst schenkt uns diese Gnadenzeit, damit wir „durch Fasten, Gebet und Werke der Liebe “ (Tagesgebet) innerlich frei werden für die Liebe Gottes, die uns in seinem Sohn Jesus Christus offenbar geworden ist. Zugleich öffnen wir unsere Herzen für unsere Mitmenschen, indem wir ihnen in Liebe beistehen und den Armen und Notleidenden gemäß unseren Kräften und Möglichkeiten helfen.

Was uns die Kirche verkündet, ist das Geheimnis Christi. Gott selbst ist Mensch geworden; er hat unser Menschenleben mit uns geteilt. Der Sohn Gottes ist am Kreuz gestorben und auferstanden! Darin zeigt sich „ Gottes Kraft und Weisheit “ (1 Kor 1,24; Zweite Lesung).

Unsere Erlösung von der Sünde und allen Übeln geschieht durch den Tod und die Auferstehung Jesu Christi, des Herrn. Wir sollen an Jesus Christus glauben und uns von ihm das Heil schenken lassen. Dabei sind wir einbezogen in die Gemeinschaft der Kirche. Denn nicht als einzelne wirken wir unser Heil, sondern indem wir voneinander empfangen, um anschließend das weiterzugeben, was uns Gottes Güte schenkt.

Predigt zum 3. Fastensonntag B (04.03.2018) in vollem Wortlaut

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2018