www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 12. Juli 2019 22:10

Nicht nur Christen heißen, sondern als Christen leben

(stjosef.at) Im Tagesgebet des 15. Sonntags im Jahreskreis C rufen wir die Hilfe Gottes an, damit er uns beistehen möge, all das zu meiden, was unserem christlichen Namen widerspricht, und all das zu tun, was unserem Glauben entspricht.

Dass wir nämlich Christen heißen, hat mit unserem Bekenntnis zu Jesus Christus in der Heiligen Taufe zu tun. Christus ist der Gesalbte; wer Christ oder Christin ist, gehört zu Jesus Christus und wurde in der Taufe mit dem heiligen Chrisam gesalbt, welches auf die Gnade des Heiligen Geistes hinweist, die über uns ausgegossen ist und unser Herz mit Liebe zu Gott und zum Nächsten erfüllt.

So hat sich Gott der Menschen angenommen und in seinem Sohn Jesus Christus den neuen und ewigen Bund mit uns geschlossen. Das Gesetz dieses Bundes ist die Liebe. Denn darauf kommt es vor allem an: Gott aus ganzem Herzen zu lieben und zu ehren sowie den Nächsten zu lieben wie sich selbst. In diesem doppelten Gebot sind alle übrigen Einzelgebote zusammengefasst und mit enthalten. Jesus Christus schenkt uns durch den Heiligen Geist die Fähigkeit, diese Weisung zu verinnerlichen und zu erfüllen. Gott verwandelt unser Herz und erfüllt es mit Liebe!

Doch was bedeutet es wirklich, den Nächsten so zu lieben wie sich selbst? Ein Gesetzeslehrer stellt Jesus die Frage, wer denn unser Nächster sei. Und Jesus antwortet mit dem G leichnis vom barmherzigen Samariter.

Homilie zum 15. Sonntag im Jahreskreis C (14.07.2019) von Prof. Josef Spindelböck

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2019