www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 7. März 2020 09:33

Durch Kreuz und Tod zur Herrlichkeit

(stjosef.at) 

Drei Apostel – Petrus, Jakobus und Johannes – wurden von Jesus mit auf einen hohen Berg genommen. Hier aber erlebten sie Einzigartiges: Jesus wurde vor ihren Augen verklärt und verherrlicht. Es erschien den Aposteln, als ob sie plötzlich in eine andere Welt versetzt worden wären. Mose und Elija, die großen Gestalten des Alten Bundes, waren zugegen und sprachen mit Jesus. Dann aber bezeugte der himmlische Vater selber aus einer leuchtenden Wolke sein Wohlgefallen an Jesus, seinem geliebten Sohn. „Auf ihn sollt ihr hören.“

Gewiss: Diese lichtvollen Stunden, diese „ Tabor-Erlebnisse “, konnten nicht von Dauer sein. Es war eine Verheißung für die Zukunft. Der Himmel öffnete sich sozusagen im Voraus, damit all das Kommende leichter ertragen und angenommen werden konnte. Denn das Leiden und Sterben des Herrn am Kreuz stand noch bevor, und selbst die Apostel waren darauf nicht wirklich vorbereitet.

Homilie von Prof. Josef Spindelböck zum 2. Fastensonntag A (08.03.2020) // Homilie von Pfr. Christian Poschenrieder

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2020