www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Mit 25. März 2020 09:32

Verkündigung des Herrn: Das Ja Gottes zum Menschen und das Ja des Menschen zu Gott begegnen sich

(stjosef.at) 

Die Geschichte der Menschheit insgesamt und auch unsere persönliche Lebensgeschichte ist eine Geschichte des Heiles, nicht des Unheils! Gott selbst hat den Lauf der Welt zum Guten hin gewendet, indem er Mensch geworden ist aus der Jungfrau Maria. Sie hat ihr Kind Jesus ohne Zutun eines Mannes vom Heiligen Geist empfangen, und genau dies feiern wir am Hochfest der Verkündigung des Herrn.

Das Ja Gottes zu uns Menschen und das Ja der Menschen zu Gott begegnen einander, als Maria vom Engel die frohe Botschaft erhält, sie solle die Mutter des Erlösers werden. Maria überlegt, bevor sie zustimmt. Sie spricht dann aus ganzem Herzen ihr Ja-Wort: „Mir geschehe, wie du es gesagt hast.“ (Lk 1,38). Ihr Ja-Wort erfolgt aus innerer Freiheit, im Bewusstsein seiner Tragweite, gleichsam in Stellvertretung für die ganze Menschheit.

Die Jungfrau Maria hat im Namen von uns allen Ja gesagt zur Menschwerdung Gottes. Sie hat den Sohn Gottes aufgenommen und angenommen als menschliche Mutter. Ihr Herz war ganz offen für die Liebe Gottes, und ihre mütterliche Liebe erstreckt sich auf alle Menschen!

Homilie zum Hochfest der Verkündigung des Herrn (25.03.2020)

Video-Link zur Homilie (Youtube)

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2020