www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 23. April 2021 20:54

Jesus Christus, der gute Hirte, sucht Mitarbeiter

(stjosef.at) 

Am 4. Sonntag der Osterzeit feiern wir den Sonntag des Guten Hirten. Dieser gute Hirte ist Gott selber, der uns liebt und der für sein Volk in Liebe Sorge trägt. Gott der Vater hat im Heiligen Geist seinen Sohn auf die Erde gesandt, und so begegnet uns Gott als wahrer Mensch in Jesus Christus und zeigt uns seine Hirtenliebe. Dieser Hirte aber kennt die Seinen; er weiß, was sie brauchen. Er geht ihnen nach, wenn sie sich verirrt haben, und er geht ihnen voran, um ihnen den Weg dorthin zu weisen, wo sie in Frieden ruhen und sich sättigen können.

Wir alle sind durch den Tod und die Auferstehung Jesu Christi zum ewigen Leben berufen!

Das ist unsere Würde als Christen, dass wir durch die heilige Taufe Kinder Gottes geworden sind und als Kinder Gottes leben dürfen. Davon spricht die Lesung aus dem ersten Johannesbrief. Unbeschreiblich groß ist die Liebe Gottes, der uns erwählt hat, sodass wir seine Freunde sind, ja noch mehr: seine Kinder. Dabei handelt es sich um eine Wahrheit, die uns im Herzen offenbar und zugänglich ist, weil wir an den Sohn Gottes glauben. Jenen, die den Glauben nicht haben, ist dies nicht offenbar, und die „Welt“ erkennt die Kinder Gottes nicht, weil sie Gott und seinen Sohn nicht erkennt: so heißt es sinngemäß in dieser Lesung.

Wie aber sollen die Menschen den Sohn Gottes erkennen, wenn niemand da ist, der ihnen die frohe Botschaft bekannt macht? Wer ist beauftragt, wer ist gerufen zur Verkündigung? Die amtliche Sendung ist zu unterscheiden von einer grundlegenden Berufung zum christlichen Zeugnis und zur Verkündigung, die alle Getauften und Gefirmten betrifft. Den Trägern des Weiheamtes kommt der Verkündigungsauftrag in besonderer Weise zu, also den Diakonen, Priestern und Bischöfen.

Lesen Sie die Homilie zum 4. Sonntag der Osterzeit (25.04.2021) in vollem Wortlaut!

 

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2021