www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 31. Juli 2021 08:30

Brot vom Himmel hast du ihnen gegeben

(stjosef.at) 

Als das Volk Israel in der Wüste lebte, nachdem Gott sie aus der Herrschaft der Ägypter befreit und trockenen Fußes durch das Meer hindurchgeführt hatte, da wuchs die Unzufriedenheit: Viele dachten zurück an die „Fleischtöpfe Ägyptens“, und sie meinten, sie würden die Knechtschaft der Freiheit vorziehen, wenn sie nur gut und genug zu essen hätten. Es sah so aus, als hätte Mose versagt und als hätte Gott nicht die Macht, sein Volk zu sättigen. Im Murren des Volkes zeigten sich die Auflehnung und der Unglaube.

Es war dann das Manna, welches das Volk Israel in der Wüste stärkte. Außerdem konnten sie sich von Wachteln ernähren. So kamen sie durch göttliche Fügung gut über die Runden, denn immerhin hielten sie sich vierzig Jahre lang in der Wüste auf. Selbst diese Speise, die den Israeliten von Gott geschenkt wurde, war vergänglich. Wir Menschen hungern und dürsten nach mehr: nach einer geistigen Speise, die das Herz mit Liebe und Freude erfüllt und alle Sehnsucht stillt.

Doch genau diese Speise hält Jesus für die Seinen bereit: Er selbst ist das Brot, das vom Himmel kommt.

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2021