www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 10. Sep 2021 18:45

Die Botschaft Christi rettet uns und verändert die Welt

(stjosef.at) 

Mit der Botschaft Christi kann man keine Wahlen gewinnen, und doch hat sie die Welt verändert! Was aus menschlicher Sicht eine Zumutung ist oder unmöglich erscheint, das ist für Gott und mit seiner Hilfe der Weg des Heiles.

In der Lesung aus dem Buch Jesaja ist vom Knecht Gottes die Rede, der auf die gewaltsame Durchsetzung seiner Ansprüche verzichtet. In den Augen der Menschen scheitert er und kommt er zu kurz; vor Gott ist er gerechtfertigt, ja sein stellvertretendes Leiden vermittelt das Heil auch an andere. All dies hat sich in Jesus Christus, dem Erlöser, erfüllt.

Die Lesung aus dem Jakobusbrief erinnert alle, die an Christus glauben, daran, dass ihr Glaube sich auch im Leben bewähren soll. Denn der Glaube ohne Werke ist nutzlos. Ein solcher Glaube ist tot und kann uns nicht retten (vgl. Jak 2,1). Der lebendige Glaube ist hingegen von der Liebe beseelt, und die Liebe zeigt sich in entsprechenden Werken der Zuwendung zum Nächsten und der Hilfe für die Notleidenden. Mitunter mag es auch weh tun und ans Eingemachte gehen, wenn wir eigene Interessen zurückstellen, auf eigene Vorteile verzichten, ja es uns buchstäblich etwas kosten lassen, wenn wir dem Mitmenschen das zukommen lassen, was er braucht und sich selbst nicht beschaffen kann.

Aber wer ist dieser Jesus, auf den unser Glaube zurückgeht? Mit welchem Anspruch fordert er von seinen Jüngern, dass sie ihm nachfolgen und das tägliche Kreuz tragen? Er tut es nicht in Überheblichkeit und Anmaßung, sondern in der Demut der Wahrheit. Ja, er ist der menschgewordene Sohn Gottes, den der himmlische Vater in diese Welt gesandt hat. Wer an ihn glaubt und auf ihn hofft, wer die Liebe zu Gott und zum Nächsten im Herzen trägt und dies auch durch seine Taten zeigt, der gewinnt das ewige Leben.

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2021