www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 17. Sep 2021 21:55

Kinder beten den Rosenkranz

(vaticannews.va) 

Die diesjährige Kampagne „Eine Million Kinder beten den Rosenkranz“ des internationalen katholischen Hilfswerkes „Kirche in Not“ (KIN) will Kinder im Josefs-Jahr weltweit in ein großes Friedensgebet einbinden.

Im Rahmen der Initiative soll am 18. Oktober in Pfarreien, Kindergärten, Schulen und Familien gemeinsam für Frieden und Einheit in der Welt gebetet werden. Dabei sollen Kinder weltweit dazu ermutigt werden, in schwierigen Momenten Gottes Hilfe und Unterstützung zu suchen und „mit Maria und unter dem Schutz des Heiligen Josef“ zu beten, erklärte Kardinal Mauro Piacenza, Präsident von „Kirche in Not“.

Neben der Corona-Gesundheitskrise stellten heute Hunger, Armut, Korruption, Krieg, die Zerstörung der Schöpfung und die Entweihung des menschlichen Lebens Bedrohungen dar, so Piacenza. Der heilige Josef, Schutzpatron der Kirche, sei „ein großartiges Beispiel dafür, wie Gott alles zum Guten lenken kann“, so der Kardinal, „durch unser Gebet, unsere Treue und unseren Gehorsam gegenüber seinem Wort“.

Papst Franziskus hatte dem heiligen Josef 2020 das Apostolische Schreiben „Patris Corde“ gewidmet – anlässlich des 150. Jahrestages der Erhebung des heiligen Josef zum Schutzpatron der ganzen Kirche.

Im vergangenen Jahr fand die Gebetsinitiative laut „Kirche in Not“-Angaben unter reger Beteiligung statt. Kinder aus 136 Ländern, darunter Syrien, Irak, Mexiko, Armenien, Papua-Neuguinea, Nigeria und der Demokratische Republik Kongo, beteten mit. Auf der Webseite der Kampagne waren mehr als eine halbe Million Kinder registriert. Die päpstliche Stiftung bietet online kostenloses Material in 26 Sprachen für das Beten in Pfarreien, Schulen, Kindergruppen oder Familien an.

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2021