www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 26. März 2022 09:44

Das Gebet um den Frieden

(stjosef.at) 

Wir alle sehnen uns nach Frieden. Angesichts des Krieges in der Ukraine, der nun schon einen Monat andauert, wird diese Sehnsucht zu einer flehentlichen Bitte an Gott, der uns erhören und einen gerechten und dauerhaften Frieden schenken möge!

Papst Franziskus hat die Menschen in aller Welt aufgerufen, für den Frieden zu beten. Weil der Unfriede, die Spaltung, die Sünde ihren Ursprung im menschlichen Herzen haben, bedarf es der Erneuerung und Verwandlung des Herzens. Dies kann Gottes Heiliger Geist bewirken, wenn wir ihn anrufen.

Der Heilige Vater hat das Hochfest der Verkündigung des Herrn an Maria zum Anlass genommen, die Menschheit und die Kirche insgesamt – mit besonderer und ausdrücklicher Erwähnung Russlands und der Ukraine dem Unbefleckten Herzen der Gottesmutter Maria anzuvertrauen, also zu weihen. Das mütterliche Herz Mariens ist ganz heilig von Anfang an; kein Makel der Sünde findet sich in diesem Herzen. Wenn wir uns Maria anvertrauen, dann führt sie uns hin zu ihrem Sohn Jesus Christus, und dieser kann unser Herz mit seiner Gnade verwandeln. Er ist der Erlöser; er hat uns, die wir gesündigt hatten, mit Gott versöhnt. Und so soll sich diese Versöhnung auch unter den Menschen auswirken, indem wieder Friede einkehrt und ein Zusammenleben zum Wohl aller auf der Grundlage gegenseitiger Achtung möglich wird.

Homilie von Prof. Spindelböck / von Pfr. Poschenrieder zum 4. Fastensonntag C (27.03.2022)

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2022