www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 13. Mai 2022 22:10

Woran erkennt man einen echten Christen?

(predigtdienst.net) Woran erkennt man einen echten Christen? Manche würden vielleicht sagen, am häufigen Gottesdienstbesuch, oder an seinem Gebetspensum, an seiner Frömmigkeit. Die Antwort, die Jesus im heutigen Evangelium gibt, hört sich allerdings anders an. Er sagt an der Liebe. „Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr einander liebt.“ Die Liebe ist also das Erkennungszeichen der Christen. Und zwar geht es um die konkrete Nächstenliebe. Diesmal sagt Jesus nicht: Liebt Gott! Auch nicht: Liebt mich, sondern er sagt:  Liebet einander! An der Liebe, die ihr zueinander habt, daran wird man merken, dass ihr zu mir gehört, dass ihr Christen seid. Und wenn wir richtige Nächstenliebe haben, lieben wir auch Gott. Jesus konkretisiert noch: „Liebet einander, wie ich euch geliebt habe.“ Und wie hat der Herr uns geliebt? Die Liebe Jesu ging so weit, dass er sein Leben für uns hingab.

Im Abendmahlssaal, am Tag vor seinem Tod, wird Jesus sagen: Bleibt in meiner Liebe! Bleibt in der Liebe zu Gott! Es ist die wichtige Ergänzung: Gottes- und Nächstenliebe. Das ist das oberste Gebot. Es wird das Doppelgebot der Liebe genannt.

Die Liebe zum Nächsten können wir mit Taten zeigen, indem wir ihm Gutes tun. Die Liebe zu Christus ist schon schwieriger, da er vor 2000 Jahren gelebt hat und er nicht mehr sichtbar unter uns ist. Die Liebe zu Gott ist dann noch schwieriger festzustellen. Hier ist vor allem das Herz entscheidend. Ich kann viele Messbesuche machen, ohne dass mein Herz dabei ist. Ich kann Formelgebete herunterleiern, ohne einen Gedanken dem lieben Gott zu schenken. Das Herz muss unbedingt dabei sein, wenn ich Gott lieben will. ...

Lesen Sie die aktuelle Predigt von Pfarrer Christian Poschenrieder in vollem Wortlaut!

Homilie von Prof. Josef Spindelböck

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2022