www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Mit 15. Juni 2022 10:58

Der Leib Christi wird angebetet!

(predigtdienst.net) 2003 war das Jahr der Bibel. Da kam ein origineller Pfarrer auf die Idee, dass er am Fronleichnamstag nicht mit der Monstranz, sondern mit der Bibel durch die Straßen ging. Er ging mit der Heiligen Schrift in den Händen unter dem Himmel und es wurde diesem Buch an diesem Tag die gleiche Ehre entgegengebracht, wie es sonst für das Allerheiligste Sakrament üblich ist, und ich glaube, die wenigsten haben sich dabei etwas gedacht, höchstens als er mit dem Buch den Segen gegeben hat. Natürlich verehren wir das Wort Gottes, das wir aus dem Lektionar vorlesen, aber es ist doch ein wesentlicher Unterschied. Die Gegenwart Jesu Christi ist eine andere. In der heiligsten Eucharistie ist Jesus real, wirklich gegenwärtig, mit Fleisch und Blut, mit seiner Gottheit und Menschheit.

Und daher irrt ein Priester, der keine Kniebeuge vor dem Allerheiligsten macht und sagt: Vor einem Stückchen Brot knie ich mich doch nicht hin.

Wäre es nur ein Stückchen Brot, würde ich genauso handeln, viel lieber eine hl. Schrift zur Hand nehmen und diese durch die Straßen tragen! Hätte ich nicht den Glauben, dass das Brot verwandelt würde in den Leib Christi, dass Jesus als wahrer Gott und Mensch wahrhaftig und wirklich gegenwärtig ist in der Gestalt des Brotes, ich bräuchte keinen solchen Aufwand heute machen und würde keine Anbetungsgeste machen. Ich würde der Pfarrgemeinde heute das alles ersparen, denn es kostet ja doch einige Zeit, die Altäre herzurichten. ...

Lesen Sie die aktuelle Predigt zum Fronleichnamsfest 2022 von Pfarrer Christian Poschenrieder in vollem Wortlaut!

Homilie von Prof. Spindelböck

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2022