www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 30. Juli 2022 09:11

Wem wird all das gehören?

(stjosef.at) 

Am vorigen Sonntag war im Evangelium davon die Rede, dass Jesus seine Jünger beten lehrte. Er lehrte sie, zu Gott „Vater“ zu sagen, und im Grundgebet des „ Vaterunser “ sind alle zentralen Inhalte eingeschlossen, die unser Gebet zu Gott ausmachen.

Eine Bitte lautet: „Unser tägliches Brot gib uns heute.“ Damit ist gemeint, dass wir Gott um die Sicherung unserer Grundbedürfnisse bitten – um das, was wir täglich brauchen. Freilich heißt dies nicht, dass der Mensch nur Gott zu bitten bräuchte und selber die Hände in den Schoß legen könnte. Es ist wohl umgekehrt: Uns ist aufgetragen, für die täglichen Bedürfnisse in rechter Weise zu sorgen, doch brauchen wir dazu Gottes Segen. Denn alle unsere Mühe würde nichts nützen, wenn Gott der Herr den Früchten der Erde nicht das Gedeihen schenken wollte. Und auch all unsere übrige Arbeit, mit der wir unser Leben sichern und uns vielleicht sogar einen gewissen Wohlstand erwerben, sollte in Dankbarkeit auf Gott bezogen sein, der uns die Kräfte des Leibes und der Seele gibt, mit denen wir wirken dürfen.

Lesen Sie die Homilie zum 18. Sonntag im Jahreskreis C (31.07.2022) in vollem Wortlaut!

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2022