www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Son 14. Aug 2022 15:34

Im Glanz der göttlichen Herrlichkeit

(stjosef.at) 

Wir verehren die Jungfrau und Gottesmutter Maria an diesem Hochfest in besonderer Weise: Denn eine von uns, Maria, die Mutter des Erlösers, wurde am Ende ihres irdischen Lebens mit Leib und Seele in die Herrlichkeit des Himmels aufgenommen. Es jubelt der ganze Himmel, es freut sich die Erde!

Ist Maria uns nun entrückt? Ist sie ferne von uns? Oh, nein! Denn im Himmel zu sein bedeutet vollkommen mit Gott vereint zu sein und ihn zu schauen. Zugleich aber sind die Heiligen des Himmels wie leuchtende Sterne und Wegweiser für uns. Sie sind mit uns verbunden in Liebe und bitten Gott für uns, damit auch wir das Ziel der Verherrlichung im Himmel erreichen.

Maria war hier auf Erden als Jungfrau zugleich Mutter. Sie durfte Jesus, den verheißenen Erlöser, ohne Zutun eines Mannes vom Heiligen Geist empfangen. Maria durfte dem Sohne Gottes, der Mensch geworden ist, eine menschliche Mutter sein. An ihrer Seite diente Josef von Nazareth dem Geheimnis der Menschwerdung und Erlösung.

Der Sohn Gottes, Jesus Christus, erweist sich aber als höchst dankbar allen gegenüber, die ihn in Glaube und Liebe aufnehmen und ihm dienen. Dies gilt in erster Linie für seine Mutter Maria und für den heiligen Josef, der die Vaterstelle am Kind Jesus vertrat. Wenn dann am Ende ihres Lebens Maria eintreten durfte in die himmlische Glorie, dann ist dies keine Entrückung von uns Menschen, die wir noch auf Erden pilgern und mit Sorgen und Nöten beladen sind. Im Gegenteil: Die mütterliche Liebe Marias weitet sich im Himmel gleichsam noch mehr aus und erreicht alle Menschen in ihrer persönlichen Situation. Nichts ist Maria zu gering, in allem trägt sie Sorge um unser Heil. Denn Gott selbst hat ihr diesen Dienst anvertraut. Als Mutter ihres Sohnes Jesus Christus ist sie die Mutter aller Glaubenden, ja sogar aller Menschen geworden. Denn indem sie Ja gesagt hat zur Menschwerdung Gottes aus ihrem jungfräulichen Schoß, hat sie auch Ja dazu gesagt, dass dieser Jesus, den sie als Kind empfängt und gebiert, der Erlöser aller Menschen ist. Sie hat ihn empfangen und geboren für uns!

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2022