www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 26. Aug 2022 20:33

Gott erhöht die Niedrigen

(stjosef.at) Das geoffenbarte Wort Gottes schenkt uns in der Heiligen Schrift immer wieder eine gute Wegweisung für unser Leben. Gemeint ist hier das Leben in seinem ganzen Umfang und Inhalt: Hier auf Erden beginnt es mit der Empfängnis, dann wächst das Kind im Mutterschoß heran bis zur Geburt. Der kleine Mensch entwickelt sich, wird größer, das Kind lernt dazu und wird zum Jugendlichen und dann zum Erwachsenen. Und auch dann lernen wir nicht aus, sondern sollen zunehmen an Alter und Weisheit, bis der Lebensbogen vollendet ist und Gott uns zu sich ruft.

Natürlich geht es bei dem, was im Wort Gottes enthalten ist, nicht bloß um irdische Lebensklugheit. Diese können uns auch andere Menschen vermitteln. Jesus nimmt aber dennoch gerne Beispiele aus der Lebenswelt der Menschen, um seine Zuhörer so einzuführen in die Geheimnisse des Reiches Gottes.

Wenn er beispielsweise von der Demut spricht, so könnte man sagen: Das ist nützlich für das gute Zusammenleben. Ähnlich heißt es in der Lesung aus dem Buch Sirach, dass ein bescheidener Mensch von anerkannten Menschen geliebt werden wird (vgl. Sir 3,17). Die Demut ist aber eine innere Haltung, die den Menschen auch auf Gott hin öffnet, wenn sie echt ist. Demut bedeutet vollkommene Wahrhaftigkeit. Wir stehen zu dem, was wir sind. Wir anerkennen uns selbst und andere in ihrer Wahrheit, so wie sie wirklich sind, so wie der Mensch vor Gott ist. Denn nur dies zählt letztlich und hat Bestand.

Das Besondere daran aber ist: Wenn sich der Mensch in seiner inneren Wahrheit vor Gott sieht und annimmt, dann wird er dadurch nicht erniedrigt, sondern erhöht.

Lesen Sie den vollen Wortlaut der Homilie zum 22. Sonntag im Jahreskreis C (28.08.2022)!

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2022