www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 10. Sep 2022 09:17

Gott wartet auf unsere Umkehr

(stjosef.at)

Die Texte der Lesungen und des Evangeliums dieses 24. Sonntags im Jahreskreis C künden von Gottes Barmherzigkeit! Manche verstehen dies falsch und sagen: Wenn Gott seinem Wesen nach Barmherzigkeit ist, dann brauchen wir uns nicht mehr um seine Gebote zu kümmern; denn er vergibt ohnehin alle Sünden. Diese Auffassung ist grundfalsch.

Denn gerade angesichts dessen, dass wir begreifen, wie furchtbar die Sünde als Trennung von Gott ist, wird erst das Übermaß des göttlichen Erbarmens sichtbar, das er uns in seinem Sohn Jesus Christus schenkt und eröffnet. Vergessen wir nicht: Um die Sünde und den Tod und alles Böse zu überwinden, ist der menschgewordene Sohn Gottes für uns am Kreuz gestorben. Er hat sein Blut für uns vergossen, sein Leben für uns hingegeben. Auf diese Weise hat er uns seine Liebe offenbart, die grenzenlos ist, um den Sündern die Umkehr zu ermöglichen und sie wieder mit Gott zu versöhnen. Denn Gott hat einen jeden Menschen dazu erschaffen, das Heil zu erlangen. Zugleich aber achtet Gott unsere Freiheit, und diese lässt es zu, dass wir uns für das Böse und somit gegen Gott entscheiden. Weil unser Leben aber aus vielen Entscheidungen besteht, ist es nie zu spät, solange wir auf Erden leben, dass wir umkehren zu Gott: Er wartet auf uns so wie der barmherzige Vater auf den verlorenen Sohn im Gleichnis des Evangeliums!

Homilie von KR Prof. Dr. Josef Spindelböck zum 24. Sonntag im Jahreskreis C (11.09.2022)

Homlie von Pfr. GR Mag. Christian Poschenrieder

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2022