www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 4. Nov 2022 22:17

Gottes Liebe schenkt ewiges Leben

(stjosef.at) 

Nicht nur in der heutigen Zeit, sondern auch schon vor 2000 Jahren gab es Menschen, welche ein ewiges Leben nach dem Tode und insbesondere eine Auferstehung des Leibes leugneten. Jesus hatte mit einer solchen Gruppe zu tun; sie wurden als Sadduzäer bezeichnet und waren Rationalisten, die nur das als wirklich und wahr anerkannten, was sie selber begreifen und einsehen konnten.

Ihr Beispiel, mit dem sie Jesus widerlegen möchten, erscheint fürs erste recht logisch: Da hatten sieben Brüder nacheinander, jeweils nach dem Tod des einen, dieselbe Frau auf Erden. Alle aber waren kinderlos gestorben. „Wessen Frau wird sie nun bei der Auferstehung sein?“

Was so einfach klingt, ist dennoch eine Irreführung : Denn Jesus weist die Sadduzäer in geduldiger Belehrung darauf hin, dass für das Himmelreich andere Maßstäbe gelten werden. Die Heirat gibt es nur auf Erden; im Himmel werden die an Leib und Seele verherrlichten Menschen „den Engeln gleich“, also unsterblich, und als Kindern Gottes offenbar geworden sein.

Lesen Sie die Homilie von Prof. Josef Spindelböck zum 32. Sonntag im Jahreskreis C (06.11.2022)

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2022