www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Die 13. Aug 2019 17:08

Die Schönheit des Himmels und der Erde

(stjosef.at) 

Das hohe Fest der Aufnahme Marias mit Leib und Seele in die Herrlichkeit des Himmels lässt uns in Dankbarkeit innehalten und die Güte Gottes lobpreisen!

Gott meint es gut mit seiner Schöpfung. Auch wenn es in dieser Welt viele Unvollkommenheiten, Schmerzen und Leiden, ja auch Verbrechen und Unrecht gibt, was letztlich mit der Verfallenheit an die Sünde zu tun hat, so soll und wird das alles nicht das letzte Wort haben.

Gott hat uns einen Erlöser gesandt, unseren Herrn Jesus Christus, und im Heiligen Geist führt er seine Schöpfung, die gleichsam in Geburtswehen liegt, hin zur Vollendung. Dies gilt für die ganze kosmische Ordnung, für die unbelebte und die belebte Natur und vor allem auch für den Menschen. In Maria, der Mutter des Erlösers, leuchtet jener ursprüngliche Plan Gottes mit den Menschen auf, der sich auch an uns einst verwirklichen soll.

Es gibt den schönen Brauch, dass an diesem Tag Kräuter und Blumen gesegnet werden. Die Schönheit der Blumen und die Heilkraft der Kräuter erfüllt unsere Herzen mit Freude und Dankbarkeit. Wenn die bildlichen und figürlichen Darstellungen der Gottesmutter Maria mit dem Schmuck der Blumen versehen sind, so trägt dies alles dazu bei, die einzigartige Schönheit jener Jungfrau hervorzuheben, die Gott selber erwählt und von Anfang ihres Daseins an begnadet hat. Dies alles aber ist um unseres Heiles willen geschehen. Maria darf aus der Fülle der Gnade, die sie von Gott empfangen hat und die in der himmlischen Herrlichkeit an ihr Ziel gelangt, einem jeden von uns in reichlicher Weise mitteilen. Es ist, als ob sie vom Blumenkranz, der ihr gebührt, einem jeden, der sie vertrauensvoll anruft, eine schöne Blüte reicht und uns alle teilhaben lässt an ihrer Freude in Gott.

Tatsächlich ist all das Schöne und Gute, welches wir in der Welt vorfinden, ein Abglanz der göttlichen Güte und Schönheit.

Homilie zum Hochfest der Aufnahme Marias in den Himmel (15.08.2019)

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2019