www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 9. März 2018 22:05

Am Kreuz erhöht - für uns!

(stjosef.at) Mit dem 4. Fastensonntag ist das Osterfest schon in greifbare Nähe gerückt. Eben deshalb hat dieser Sonntag auch den Namen „ Laetare “ – „Freue dich, Stadt Jerusalem!“ (Eröffnungsvers, Jes 66,10-11)

Wir sollen – wie es im Tagesgebet heißt – „ mit froher Hingabe dem Osterfest entgegeneilen “.

Die eigentliche Wende in der Geschichte der Menschheit vom Unheil zum Heil kommt durch Jesus Christus, den Erlöser. Eben deshalb zählen wir auch die Jahre der Geschichte vor und nach Christi Geburt. Gott selbst hat uns heimgesucht; er ist einer von uns geworden. So sind wir befreit von Sünde und Schuld; wir sind gerufen in ein neues Leben, das uns mit Gott verbindet und niemals endet. Sogar der Tod kann uns nichts anhaben, da uns die ewige Herrlichkeit bei Gott im Himmel verheißen ist!

All dies aber hat uns Gott geschenkt durch das Leiden und Sterben seines Sohnes Jesus Christus am Kreuz. Der Sohn Gottes wurde am Kreuz erhöht – für uns! Die Hingabe seines Leibes und Blutes schenkt uns das ewige Leben in der Gemeinschaft mit Gott. So haben wir Anteil an Christi Tod und Auferstehung. Dieses Heilsgeschehen wird auf geheimnisvolle Weise im Sakrament des Altares vergegenwärtigt, wenn wir in der Heiligen Messe den Tod und die Auferstehung Christi verkünden und das Opfer Christi feiern.

In vollem Wortlaut: Homilie von Prof. Josef Spindelböck zum 4. Fastensonntag B (11.03.2018) 

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2018