www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 2. Feb 2019 09:27

Das Hohelied der Liebe

(stjosef.at) Im christlichen Leben kommt es auf die göttlichen Tugenden von Glaube, Hoffnung und Liebe an. Die größte aber unter ihnen ist die Liebe. So wird es uns an diesem 4. Sonntag im Jahreskreis in der Lesung aus dem ersten Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Korinth verkündigt.

Gerne wird diese Lesung aus 1 Kor 13 als „ Hohelied der Liebe “ bei Hochzeiten vorgetragen, und Papst Franziskus hat eine ausführliche Betrachtung darüber angestellt in seinem nachsynodalen Apostolischen Schreiben „Amoris laetitia“ über die Liebe in der Familie vom 19. März 2016 (Nr. 90-119).

Wir können sagen, dass die christliche Ehe und Familie eine Schule der Liebe sein soll. Hier nehmen Mann und Frau einander in Liebe an. Hier sagen beide als Eltern Ja zu Kindern, denen sie das Leben schenken und für die sie in Liebe da sind. In der Art und Weis, wie wir als Menschen einander begegnen, zeigt sich, ob wir Gott wirklich lieben. Denn Gott sehen wir nicht, aber der Mitmensch ist leibhaftig-konkret für uns erfahrbar. Es wäre Heuchelei zu sagen, wir liebten Gott, wenn wir nicht auch die Schwestern und Brüder um uns – also die Nächsten – in Liebe annehmen wollten.

Homilie von Josef Spindelböck // von Christian Poschenrieder

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2019