www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 11. Mai 2019 11:54

Jesus Christus ist der gute Hirte!

(stjosef.at) 

Unser Herr Jesus Christus bezeichnet sich selbst als der gute Hirte der Seinen. Zwischen dem Hirten und den Schafen seiner Herde herrscht eine vertrauensvolle Atmosphäre. Der Hirte kennt die Schafe und ruft sie einzeln mit Namen, und die Schafe kennen den Hirten. Sie haben ein Gespür dafür, dass er es gut meint. Der Hirte beschützt die Schafe seiner Herde, und er führt sie auf gute Weide.

Die Worte Jesu sind einzuordnen in einen größeren Zusammenhang: Jesus spricht im Evangelium nach Johannes wiederholt davon, dass ihn der himmlische Vater in diese Welt gesandt hat und dass er und der Vater eins sind. Ja, Gott ist der Hirte aller Menschen, und er gibt acht, dass keines der Schafe, für die er Sorge trägt, verloren geht. Jesus aber ist der menschgewordene Sohn Gottes, und er macht dieses Hirtenamt in seiner Person gegenwärtig!

Jesus ist zugleich König und Hirte : Als König ist er am Kreuz gestorben, und er hat trotz der erlittenen Schmach und Erniedrigung seine Herrlichkeit offenbart, indem er am dritten Tag von den Toten auferstanden ist. Jesus versteht sein ewiges Königtum als Dienst, und er übt dieses Königtum aus wie ein Hirte für die Seinen. Sein Reich ist nicht von dieser Welt, und doch ist dieses himmlische Reich schon jetzt verborgen in dieser Welt anwesend. Wer sich dem Sohn Gottes im Glauben anvertraut, darf seine Hirtensorge erfahren.

Lesen Sie die Homilie von Prof. Josef Spindelböck zum 4. Sonntag der Osterzeit C (12.05.2019) in vollem Wortlaut!

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2019