www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Fr 1. Jan 2021 21:03

Den Sohn Gottes im Glauben annehmen

(stjosef.at) 

Im Evangelium begegnen uns zwei Aussagen, die scheinbar entgegengesetzt sind und doch zusammen gehören.

Im Prolog des Johannes-Evangeliums ist die Rede davon, dass der menschgewordene Sohn Gottes – also das ewige Wort – in sein Eigentum kam; „aber die Seinen nahmen ihn nicht auf.“ (Joh 1,11)

Dann aber heißt es anschließend gleich: „ Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, allen, die an seinen Namen glauben …“ (Joh 1,12)

Ein zweifaches Schicksal steht also dem neugeborenen Jesuskind bevor: Es wird Menschen geben, die den Sohn Gottes ablehnen, ja verfolgen und schließlich ans Kreuz schlagen. Es wird aber auch viele geben, welche das Jesuskind als den von Gott gesandten Erlöser im Glauben annehmen und ihm eine Wohnung bereiten in ihrem Herzen.

Zur letzten Gruppe wollen auch wir gehören, da wir uns im Glauben an den menschgewordenen Sohn Gottes versammelt haben, um das Geheimnis seiner liebevollen Nähe zu uns zu feiern. Der Glaube ist also wesentlich, um Jesus im Herzen aufzunehmen. „ Wer mit dem Herzen glaubt und mit dem Mund bekennt, wird Gerechtigkeit und Heil erlangen.“ (Röm 10,10). So formuliert es Paulus im Römerbrief.

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2021