www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Mit 28. April 2021 18:51

Der liebe Gott und die Feuerwehr

(predigtdienst.net) Der liebe Gott und die Feuerwehr haben vieles gemeinsam. Beide haben Dauerbereitschaft. Beide kann man anrufen. Die Feuerwehr erreicht man unter der Telefonnummer 122, den lieben Gott mit einem Gebet. Der Unterschied sollte aber sein, dass man die Feuerwehr nur im Notfall anruft. Leider meinen viele Menschen, dass das bei Gott auch so ist. Viele Menschen rufen ihn nur an, wenn sie in Not sind. Dann bitten und betteln sie. Dabei wäre es dem lieben Gott lieber, wenn wir regelmäßig beten und nicht nur mit ihm sprechen, wenn wir in Bedrängnis sind.

Gemeinsam ist auch, dass beide, sowohl der liebe Gott als auch die Feuerwehr, mit Feuer und Wasser zu tun haben. Bei der Feuerwehr ist es klar. Sie löscht mit Hilfe von Wasser Brände und rettet eventuell Leben. Beim lieben Gott müssen wir ein bisschen nachdenken, aber beide Symbole sind uns zu Ostern ganz deutlich von der Kirche bewusst gemacht worden. Wir haben das Taufversprechen erneuert. Die Taufe ist nur durch Wasser möglich. Die Taufe ist heilsnotwendig. Daher steht das Wasser der Taufe auch für die Rettung der Seele, so wie das Wasser zum Löschen des Feuers für die Rettung des Menschen steht. Oft setzen die Feuerwehrleute ihr Leben dafür ein. Das war bei Jesus nicht anders. Er hat sein Leben für uns sogar am Kreuz hingegeben.

Das Feuer war in der Osternacht vor der Kirche zu sehen. Es musste nicht gelöscht werden. Es ist sogar das Symbol für Christus. Die Osterkerze haben wir an diesem Feuer angezündet. Durch dieses Licht musste die Dunkelheit weichen. ...

Lesen Sie die aktuelle Predigt zum 5. Sonntag der Osterzeit (02.05.2021) von Pfarrer Christian Poschenrieder in vollem Wortlaut!

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2021