www. St Josef.at
Die katholische Informationsseite der Gemeinschaft v. hl. Josef
Navigation

Newsletter

Sam 19. Juni 2021 10:56

Der Herr aber schläft im Boot ...

(stjosef.at) 

Die Kräfte der Natur sind immer wieder erstaunlich und mitunter sogar überwältigend. Der Mensch erlebt sich hier in seiner Kleinheit und Ohnmacht und sollte darin die Größe Gottes, des Schöpfers der Natur, anerkennen.

In der Lesung aus dem Buch Ijob wird das Meer in seiner Wucht beschrieben. Verbunden mit einem Wettersturm entfaltet es gewaltige Kräfte . Gott aber legt die Grenzen fest; er sagt: „Bis hierher darfst du und nicht weiter“ (Ijob 38,11a).

Das Evangelium nach Markus berichtet von einem Sturm auf dem See Genezareth. Jesus und seine Jünger befanden sich in einem Fischerboot. Plötzlich sei ein derart heftiger Wirbelsturm ausgebrochen, dass die Wasserwellen ins Boot hineinschlugen und sich das Boot mit Wasser zu füllen begann. Selbst für die erfahrenen Fischer war dies eine herausfordernde Situation, bei der man nicht voraussehen konnte, wie es ausgehen würde! Jesus aber lag hinten im Boot auf einem Kissen und schlief

Auch wir würden sagen: Man muss den Herrn aufwecken! Denn auf ihn vertrauten die Jünger Jesu, und sie erhofften sich Rettung von Gott durch das Beten und Handeln Jesu. Unmöglich konnten sie ihn weiter schlafen lassen!

→ weitere Nachrichten


© Gemeinschaft vom hl. Josef · 1996 – 2021